Notfalltraining für Arztpraxen

Sicheres Handeln im Notfall


Wir wünschen uns, dass der Ernstfall nicht eintritt...

...und doch müssen wir in unserer täglichen Arbeit mit medizinischen Notfällen rechnen, darauf vorbereitet sein, richtig reagieren können. Dies erfordert nicht nur die richtige Ausstattung und einen Notfallplan, sondern vor allem auch regelmäßiges Training. 

 

Regelmäßiges Training bedeutet Handlungssicherheit

Wir haben uns bei Pulsschlag darauf spezialisiert Ihnen diese Handlungssicherheit zu vermitteln. Unser an die Guidelines des European Resuscitation Council (ERC) angelehntes Reanimations- und Notfalltraining wird von erfahrenen Dozenten im Rettungs- und Notarztdienst durchgeführt. Modernes Ausbildungs- und Simulationsmaterial ermöglicht realitätsnahes und vielfältiges Training mit direktem Feedback.

 

"Train as you fight!"

Getreu diesen Mottos empfehlen wir, das Training bei Ihnen vor Ort durchzuführen. Hier an Ihrem täglichen Arbeitsplatz, ist ein Training nicht nur besonders nachhaltig. Unsere Simulationspuppe ermöglicht zum Beispiel auch den Einsatz Ihres eigenen Defibrillators. Außerdem beraten wir Sie auch gerne zu Themen wie "Wo platziere ich Notfallequipment?", "Was gehört in unseren Notfallkoffer?" und "Wie transportieren wir Notfallpatienten durch die enge Praxis?". Alternativ können wir alle Trainings aber auch in unserem Hamburger Seminarraum durchführen.


Individuelle Ausbildung in drei Modulen

Modul 1 - Reanimation in Theorie und Praxis

 

- Algorithmen angelehnt an die ERC Guidelines

- Qualität in der manuellen Wiederbelebung

- Defibrillation, automatisiert und manuell

- Medikamentengabe in der Reanimation

- Atemwegsmanagement

- fachliche Nachbesprechung

- reversible Ursachen des Herz-Kreislauf-Stillstandes

- Zertifikat

Modul 2 - Kommunikation und Teambuilding durch CRM

 

- Grundlagen des CRM (Crew Resource Management; ein aus der Luftfahrt übernommenes und unter anderem auf Intensivstationen etabliertes Trainingskonzept zur Teamkommunikation in Notfallsituationen)

- Videoaufnahme und Nachbesprechung des Reanimationstrainings mit dem Schwerpunkt der Teamkommunikation

- Zertifikat

Modul 3 - Notfallbilder erkennen und richtig reagieren

 

- Erkennen häufiger akuter Notfallbilder, wie zum Beispiel Myokardinfarkt, Apoplex, akute Dyspnoe, Hypo-/Hyperglykämie, Thrombembolie/Lungenarterienembolie...

- Einschätzung dieser Notfallbilder

- Präklinische Therapieoptionen

- Individuelle Fragestellungen

- Zertifikat

 



Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen und machen Ihnen nach einem ausführlichen Beratungsgespräch ein individuelles Angebot. Nur so können wir Ihnen und Ihren Ansprüchen gerecht werden. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen! Selbstverständlich sind wir unter 040/88295945 auch telefonisch für Sie erreichbar.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Ihr Ansprechpartner

Andreas Deschler

 Andreas Deschler - Arzt, Geschäftsführung

 

Aus dem Rettungsdienst im beschaulichen Ulm zog es Andreas zum Medizinstudium an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Schon während des Studiums legte er mehrere notfallmedizinische Zwischenstopps ein, unter anderem in Israel, in der Trauma Unit des Chris Hani Baragwanath Academic Hospitals in Soweto, Johannesburg und der südafrikanischen Luftrettung mit Netcare 911. Nach seiner Approbation zog es ihn schon bald nach Koblenz, um in der chirurgischen Abteilung des Bundeswehrzentralkrankenhauses weitere klinische und notfallmedizinische Erfahrungen zu sammeln. Das Steckenpferd des begeisterten Ruderers ist Kommunikation in Notfallsituationen und das damit eng verbundene Crew Resource Management (CRM).